Es könnte so einfach sein

Viele Zeitschriften und unzählige Websites wollen uns doch verklickern, wie wir uns zu ernähren haben, oder? Meiner Meinung nach totaler Quatsch, was wollen die mir denn bitte erzählen? „Iss jeden Tag fünf Mandeln und du siehst dein Fett schmelzen“ oder „Diese fünf Lebensmittel helfen dir, dein Hüftgold los zu werden“. Also jetzt mal ehrlich, was soll mir das ganze sagen? Ja, es gibt Lebensmittel, die sind besser für meinen Körper und es gibt welche, die sind es eben nicht. Ich halte es auch auf jeden Fall für wichtig, die Menschen darüber aufzuklären, was gesund ist, auch Rezepte sind immer hilfreich (vor allem, wenn man mal nicht Mutti fragen kann) und ein paar Tipps und Tricks haben noch niemandem geschadet, aber nimmt das ganze nicht überhand? Vielleicht liege ich auch einfach nicht gerade in der Zielgruppe der Verfasser solcher Artikel, kann sein, aber so lautet meine Meinung. Vielleicht auch, weil viele junge Mädchen sich sowas viel zu sehr ans Herz legen.

Auch ich habe schon Kalorien gezählt und mein Essen gewogen. Ich habe gehungert und den JoJo-Effekt immer wieder herzlich aufgenommen. Mein Resultat ist, ich kann nichts durchziehen, womit ich mich nicht wohlfühle, denn entweder nehme ich hinterher mehr zu als ich vorher sowieso schon gewogen habe, oder wie ich bei anderen Menschen beobachten konnte, man wird krank. Beides schießt komplett am Ziel vorbei.

Ich esse gerne lecker, damit fühle ich mich wohl und lecker geht auch gesund. Ich möchte auch nicht so viel süßes essen und mir fällt es viel leichter es zu lassen, seit ich nicht mehr bei meinen Eltern wohne. Ich kaufe sowas nämlich gar nicht mehr ein. Seitdem vermisse ich es auch nicht mehr. Ich koche gerne frisch, was nicht bedeutet, dass ich jeden Tag zwei Stunden in der Küche stehen muss oder möchte. Nicht zuletzt aus dem Grund, dass ich seit einiger Zeit wieder sehr gerne laufe und Spaß am Sport gefunden habe. Momentan geht es mir sehr gut, so wie es jetzt ist, das kann aber in ein paar Monaten auch wieder anders aussehen. Ich habe ein paar Vorstellungen, was ich in der nächsten Zeit erreichen möchte, aber das hat nicht nur noch was mit Gewicht zu tun, sondern hauptsächlich damit, mich wohl zu fühlen mit dem was ich tue und ich fühle mich wohl regelmäßig zu laufen. Darin will ich mich steigern, darin will ich einfach besser werden. Alles andere kommt zwar nicht von allein, aber ich bin mir sicher, dass ich auf einem guten Weg bin.

ABER, mein Weg ist eben der, der für mich am besten funktioniert, ein Weg, den ich finden musste und der noch lange nicht zu Ende gegangen ist. Abzweigungen wird es sicherlich noch geben. Und den einzigen Tipp, den ich euch geben würde, wäre der, sich nicht zu viel von anderen anzunehmen. Geht den Weg, der für euch angenehm ist und fühlt euch wohl. Ich bin mir sicher, so werdet ihr erfolgreich sein, egal worum es geht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.